Archiv der Kategorie: Fazit

Fazit

Zu Fuss zur Arbeit – das Fazit

Nun bin ich also die ganze Strecke von Zürich nach Luzern gelaufen. Wenn ich jetzt auf dem Weg zur Arbeit aus dem Zug schaue, weiss ich besser, wie es an den verschiedenen Orten ausschaut. Es werden Erinnerungen wach oder ich entdecke noch einen Abschnitt oder Ausschnitt, den ich mir auf dem Fussweg nicht so genau anschauen konnte.
Obwohl mir aufgefallen ist, wie dicht besiedelt die Schweiz ist (es gab kaum einen Weg, wo ich nicht mindestens alle halbe Stunde jemandem begegnet bin oder wo ich mal kein Haus im Blickfeld hatte) war mein Projekt auch nur gerade deswegen möglich. Ohne dieses dichte Bahnnetz wären meine Etappen länger gewesen und ich wohl gar nie auf diese Idee gekommen.

Und nun der Weg zurück?

Aber klar doch. Nicht dieselbe Strecke und nicht grad jetzt. Wenn es passt, werde ich im Frühling 2011 damit beginnen. Den Modus und die Strecke muss ich noch definieren – aber das hat jetzt ein wenig Zeit. 🙂

Vielleicht lege ich den Fokus nächstes Mal auf Graffitis...

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fazit, zur Arbeit - zu Fuss

die dritte Etappe – Fazit

Es ist schon etwas erstaunlich, wenn es auf der Etappe quer durch Zürich mehr Natur zu sehen gibt, als „auf dem Land“. Gut, in Zürich selber führte mein Weg immer entlang von Wasser und jetzt war ich mitten in einem Wohnquartier / Schlafquartier unterwegs. Ich Stelle mich nun drauf ein, dass der Weg bis Thalwil – vielleicht sogar bis Horgen Oberdorf – eher langweilig wird. Wer weiss, plötzlich gibt’s dann ganz was Spannendes…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 3. Etappe, Fazit, zur Arbeit - zu Fuss

die zweite Etappe – Fazit

Eine Einsicht: Ich muss dringend Vogelstimmen lernen. Im Sommer ist das Laub so dicht, dass die Vögel sich viel zu gut verstecken können. Ich habe bereits zig CDs, Videos und Apps, doch brauche ich wohl leider noch einige Frühlinge, bis ich die Vögel im Feld an ihren Gesängen und Rufen erkennen kann. Für kurzfristig freue ich mich einfach auf Herbst, dann fällt das Laub und ich kann die Piepmatze sehen!

2 Kommentare

Eingeordnet unter 2. Etappe, Fazit, zur Arbeit - zu Fuss

die erste Etappe – Fazit

  1. Ich kann auf einer 6km-Strecke grossteils wunderschöne Natur erleben und bin doch immer in derselben Stadt geblieben – und das in der Schweiz!
  2. Andere rennen eine solche Strecke mal kurz über den Mittag. Von der Natur werden sie dabei nicht allzuviel mit bekommen, dafür haben sie einen anderen Vorteil: sie wechseln das Tenü. Für die zweite Etappe muss ich ein T-Shirt zum Wechseln mitnehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 1. Etappe, Fazit, zur Arbeit - zu Fuss